Hintergrund
Eifel
Erlebnis
Geschichte

Die tiefsten Lager- und Gärkeller der Welt

Beim Ausbruch des Wingertsberg -Vulkans vor ca. 200.000 Jahrenist ein großflächiger Lavastrom ausgeflossen.Der in mächtigen Säulen erstarrte Basalt wurde seit dem Mittelalter im Untertagebau abgebaut.

Beim Ausbruch des Laacher - See - Vulkans vor ca. 13.000 Jahren entstanden die Bimslagerstätten im Neuwieder Becken

Bis in das 19. Jahrhundert diente der Lavastrom überwiegend der Mühlsteingewinnung.Seit dieser Zeit wurden die Basaltgewölbe von den bis zu 28 in Mendig ansässigen Brauereien als Kühl- und Lagerhallen genutzt.
 Das einzige noch betriebsfähige Kühllager befindet sich hier unterhalb der Vulkan Brauerei. Auch noch heute wird dieser Felsenkeller für die Lagerung ganz besonderer Edelbiere in original Bourbon-Holzfässern aus den USA genutzt.

Der "Felsenkeller" zeigt den Aufbau eines Lavastromes und stellt ein kultur- und technikgeschichtliches Denkmal dar.

Lassen Sie sich persönlich von diesem Erlebnis faszinieren. 

Kellerführung

Führungen in den Felsenkeller- das ganz besondere Erlebnis

Wenn Sie an einer Führung in unsere historischen Basaltfelsenkeller teilnehmen, steigen Sie hinab in die tiefsten Lager- und Gärkeller der Welt 
(153 Stufen, 30 m unter der Erde).
 Bei einer 1 stündigen Führung erleben Sie die Urgewalten in den weitverzweigten Basaltbrüchen.
 Hier erfahren Sie, was der Vulkanausbruch des Laacher Sees 
mit Bier zu tun hat.

Wissenswertes mit Vergnügen vereinen.

Führungen samstags und sonntags,
 jeweils um 16:00 Uhr (Dauer ca. 60 Minuten).
Personen unter 16 Jahren zahlen 4,90 €, ansonsten 5,90 € pro Person.
 Gruppen ab 16 Personen 4,90 €.

Für Gruppen ab 10 Personen nach Voranmeldung. Reservieren Sie einfach über das unten stehende Reservierungsformular. 

Die Führung in die Felsenkeller macht es nötig, 
einige Hinweise zu beachten:


  1. Die Begehung der Felsenkeller erfolgt auf eigenes Risiko.

  2. Stabiles Schuhwerk ist erforderlich
  3. Wärmende Bekleidung wird empfohlen (Kellertemperatur ca. 8-9 Grad)
  4. Da der Zugang nur über 153 Stufen in die 30 m tiefen Keller erfolgen kann, sollten Kreislaufkranke, Gehbehinderte und Besucher 
mit Atembeschwerden auf die Besichtigung verzichten.

  5. Alkoholgenuss macht eine Besichtigung unmöglich.

Online Reservierung hier!

Brauereiführung

Lassen Sie sich die Handwerkskunst naturtrüber Bierspezialitäten näher bringen und erleben Sie eine Führung durch die "Gläserne Brauerei". 

Als Höhepunkt erwartet Sie am Ende der Führung das sogenannte Zwickeln direkt aus den Lagertanks. 

Führungen: samstags, sonntags und an Feiertagen jeweils um 15:00 Uhr (Dauer ca. 45 min.). 

Personen unter 16 Jahren zahlen 4,90 €, Erwachsene 5,90 € pro Person. Weitere Termine für Gruppen ab 10 Personen nach Voranmeldung. 

Online Reservierung hier!

Weitere Highlights

Rund um den Laacher See, der Vulkan Brauerei und dem Vulkan Waldfrieden gibt es eine Menge spannendes zu Sehen und zu Entdecken! Nachfolgend eine Auflistung mit einigen Highlights unserer Region.

Lava-Dome

Eine einzigartige Erlebniswelt rund um den Vulkanismus erwartet Sie im Lava-Dome und den Lavakellern in bzw. unter der Stadt Mendig. Erwachsene und vor allem auch Kinder können den Vulkanismus in der Eifelstadt Mendig mit allen Sinnen erleben. In der Ausstellung „Im Land der Vulkane“ demonstriert ein gewaltiger multimedialer Vulkanausbruch die enormen Kräfte der Natur und lässt die Erde erzittern.

mehr Informationen

Geysir Andernach

Ein ungewöhnliches und zugleich faszinierendes Naturschauspiel der Superlative findet sich in Andernach am Rhein: Der mit 60 Metern höchste Kaltwassergeysir weltweit, angetrieben durch vulkanisches Kohlendioxid aus dem Erdinnern.

mehr Informationen

Terra Vulcania

Das Erlebniszentrum Terra Vulcania lässt 7.000-jährige Abbaugeschichte vulkanischen Basalts lebendig werden und vermittelt in einer modernen Mitmach-Ausstellung ein Gefühl für die Mühen und Gefahren in der damaligen Zeit.

mehr Informationen

Vulkan-Expreß

Genießen Sie mehr als eine Bahnfahrt bei "Tempo 20". Eine Reise mit dem Vulkan-Expreß durch das vulkanische Brohltal in behaglicher Atmosphäre.

mehr Informationen

Lydiaturm

Der Lydiaturm ist ein 23 Meter hoher Aussichtsturm auf dem Veitskopf nahe Wassenach. Einen ersten Aussichtsturm aus Holz eröffnete am 19. August 1896 die Ortsgruppe Brohltal des Eifelvereins, um eine Rundumsicht auf den Laacher See, das Brohltal bis hin zum Siebengebirge zu ermöglichen. Den NamenLydia erhielt der Turm nach der Ehefrau des Eifelverein-Gründers Dr. Hans Andreae, die sich besonders für die Errichtung des Turms einsetzte.

mehr Informationen