Schlagwortarchiv für: Lavadome Mendig

Die VULKAN Brauerei erweckt Mendiger  Braugeschichte zum Leben

Die Geschichte der historischen Brauerstadt Mendig reicht bis 30 Meter tief unter die Erde. Eingebettet in die idyllische Osteifel, umringt von 240 Vulkanen, birgt dieser Ort eine faszinierende Vergangenheit.  

Expedition in die historischen Basaltkeller

Die Basaltkeller der historischen Brauerstadt Mendig liegen 30 Meter tief unter der Erde

153 Stufen führen hinab den tiefsten Bierkeller der Welt

Auf circa 3 Quadratkilometern erstreckt sich ein unterirdisches Höhlensystem. 160 Schächte existieren verteilt in Mendig, die in dieses Erdreich hinunterführen. Einer von zwei offiziellen Zugängen liegt auf dem Gelände der VULKAN Brauerei. 153 Stufen führen direkt in den alten Basaltstollen. Dort angekommen steht man in dem 200.000 Jahre alten Lavastrom des damals ausgebrochenen Wingertsberg. 187.000 Jahre später wurde dieser durch eine 30 Meter dicke Bimsschicht bedeckt, die der Laacher See bei seinem Vulkanausbruch ausspuckte. In dieser Folge konnte man in Mendig die Basaltlava des Wingertsberg nur unter Tage abbauen und erschuf damit das ehemals größte Basaltlavabergwerk der Welt.
(Weitere Informationen hierzu findest du auf der Website des Lava-Dome Mendig )

Die Felsenkeller sind heute ein beeindruckendes Zeugnis dieser Ära und legten den Grundstein dafür, dass Mendig zu einer florierenden Brauerstadt werden sollte. 

Dort unten herrscht eine konstante Temperatur von ca. 8 Grad, was es möglich machte, Bier ganzjährig zu vergären und zu lagern, denn untergäriges Bier benötigt genau diese Temperatur. Das zog 1839 die Herrenhuter Brüdergemeinde an, die sich als erste Brauerei ansiedelte. Ihr sollten später weitere 27 Brauereien folgen. Zu dieser Zeit hatte Mendig gerade einmal 2.800 Einwohner und somit eine Brauerei auf 100 Einwohner. Die Biere wurden über Tage gebraut, dann in die damaligen Stollen hinabgelassen, dort gelagert und anschließend per Zug bis nach London und Paris geliefert.

Als sich die letzte Brauerei im Jahre 1875 ansiedelte, konnte noch niemand ahnen, dass ein Jahr später die Kühlmaschine durch Carl von Linde erfunden werden würde und damit das Ende der Brauerstadt Mendig besiegelte.
Bis auf die 1875 gegründete Wölker Brauerei begannen die Brauereien abzuwandern, da sie nun unabhängig von den kühlen Kellern waren.

Die damalige Wölker Brauerei wurde 2011 zur heutigen VULKAN Brauerei, die nun als letzte ihrer Art in Mendig existiert und stolz das Erbe der einstigen Brauerstadt weiterträgt. Die Basaltkeller sind dabei nicht nur ein Überbleibsel vergangener Zeit, sondern werden heute noch zur Lagerung der holzfassgereiften Biere genutzt. Auch wenn die glorreichen Zeiten der Brauindustrie in Mendig verstrichen sind, hält unsere Brauerei diese Tradition lebendig und lädt Besucher ein, ein Stück dieser faszinierenden Geschichte selbst zu erleben. Unsere Kellerführung ist eine Reise in die Vergangenheit, die zeigt, wie eng die Natur und modernes Handwerk miteinander verwoben sein können 

Führungen finden samstags, sonntags
und an Feiertagen um 16 Uhr statt.
(ca. 60 min)

Faszination Bierbrauen 

Das gläserne Sudhaus der VULKAN Brauerei Mendig

Gläsernes VULKAN Sudhaus

Das Handwerk des Bierbrauers fasziniert spätestens seit dem Trend der Mikrobrauereien. Seitdem ist Bier mehr als nur Bier. Es ist Kunst, Kultur und Kreativität. Neben Pils, Kölsch & Co. bereichern längst mehr Bierstile die Welt.
Das Sudhaus ist dabei der Dreh- und Angelpunkt. Hier kannst du das Herz der Brauerei schlagen hören. Aus unscheinbaren Zutaten wie Wasser, Hefe, Malz und Hopfen entstehen edle Charaktere im Glas. Dieses Handwerk einmal mit den Augen des Braumeisters zu betrachten, ist ein besonderes Erlebnis und die historische Brauerstadt Mendig der beste Ort dafür.

In unserer gläsernen Braumanufaktur verfolgst du den Weg von der Schrotanlage bis hin zum Lagertank. Maischepfanne, Läuterbottisch und Würzpfanne sind dabei nur drei der Stationen, die unsere Zutaten passieren, bis sie sich Bier nennen dürfen. Dabei greift alles ineinander wie ein Uhrwerk.

Der Braumeister zwickelt aus dem Lagertank

Zwickeln nach Braumeister Art

Wer nicht schon vorher bierenthusiastisch war, wird spätestens der Faszination erliegen, wenn zum Schluss nach Braumeister Art aus dem Lagertank gezwickelt wird.

Führungen finden samstags, sonntags
und an Feiertagen um 15 Uhr statt.
(ca. 45 min)

Genuss trifft auf Expertise 

Eine Gruppe nimmt am Biertasting der VULKAN Brauerei teil und lässt sich von einem Biersommelier den Brauprozess erklären

VULKAN Bier-Tasting mit Sommelier

Es gibt weit über 100 bekannte Bierstile, rund 10 davon befinden sich in unserem VULKAN Bio Sortiment. Bei einem Biertasting entdeckst du, welche Geschmacksvielfalt Bier entwickeln kann und welche Rolle die einzelnen Rohstoffe dabei spielen. Das Wissen unseres Biersommeliers macht dich dabei selbst zum Kenner und dem Fachsimpeln über Aromahopfen, Hefegabe & Co. sind keine Grenzen mehr gesetzt. 

Führungen finden samstags, sonntags
und an Feiertagen um 17:30 Uhr statt.
(ca. 60 min)

 

Zum Schluss noch ein Spoileralarm: Ab nächstem Jahr kannst du dich auf weitere Erlebnisse freuen. Mehr kann ich leider noch nicht verraten. 😃

Bis dahin Prost 

Yvonne