Schlagwortarchiv für: Bio-Restaurant

Heute gibt es das erste Bio-Update zu unserem VULKAN Brauhaus.

Im Juli 2023 konnten wir dir stolz darüber berichten, als erstes Brauhaus in Rheinland-Pfalz von Bioland zertifiziert worden zu sein. Gleichzeitig hatten wir uns das Ziel gesteckt, bis 2024 einen Bio-Anteil von 60-90 % in unserem Brauhaus zu erreichen.

Blick in die neue Speisekarte

Unser Küchendirektor Karsten arbeitet gemeinsam mit unserem Einkäufer Ferhat ambitioniert an unserer Bio-Mission.

Freu´ dich bei deinem nächsten Besuch daher auf die drei Stars unter unseren Bio-Gerichten:

Der Bio-Brauhaus-Burger

VULKAN Bio Brauhaus Burger

VULKAN Bio Brauhaus Burger

Unser Brauhaus-Burger ist eines der beliebtesten Gerichte unserer Gäste, da war es logisch, dir diesen leckeren Klassiker auch in Bioqualität anbieten zu können. Wer wäre als Lieferant dafür besser geeignet, als unser Bioland-Partner, das Klostergut Maria Laach von Michael Ullenbruch!
Als Bioland-Betrieb muss das Klostergut nicht nur Richtlinien zum Tierwohl & Co. einhalten, sondern darf auch nur wenige Zusatzstoffe verwenden. Um das auszugleichen, braucht es „[…] handwerkliches Können, Fachwissen und Leidenschaft. […], so schreibt Bioland auf seiner Website.
Um herauszufinden, ob man das schmeckt, habe ich meine Kollegen beim Mittagstisch gefragt, denn die sind allesamt Burger-Fans.
Es schmeckt intensiver nach Fleisch, weniger nach Gewürzen und das Patty ist auch saftiger.“ Da sind sich David und Lars einig.

Ich bin gespannt, ob du das auch so rausschmeckst. 😋

VULKAN Bio Currywurst

VULKAN Bio Currywurst

Zwei Bio-Bratwürste mit Currysoße

Unsere Bio-Currywürste kennst du bereits seit Start unserer Bio-Karte.
Diese wurden im Dezember 2023 von Bioland mit „Gold“ ausgezeichnet.
(Hier geht es zur Bioland-Pressemitteilung)

12 Metzgereien haben insgesamt an der Bioland Wurstprüfung 2023 teilgenommen, darunter das Klostergut Maria Laach. Michael Ullenbruch konnte mit seinen Fleischerzeugnissen 3x Gold, 1x Silber und 1x Bronze abräumen.
Wie oben bereits erwähnt, sind laut Bioland deutlich weniger Zusatzstoffe zugelassen, als bei konventionellen Produkten.
Es finden sich also keine Geschmacksverstärker, keine Reifebeschleuniger, Phosphate oder Nitritpökelsalz in dem Bioland-Fleisch auf unseren Tellern.

Bio Fish & Chips und Bio Piraten-Happen

VULKAN Bio Fish & Chips

VULKAN Bio Fish & Chips

Auch unter unseren Fischgerichten findest du jetzt ein cooles Bio-Gericht: Bio Fish & Chips.

Du genießt Bio-Alaska-Seelachsfilet-Nuggets aus nachhaltigem Wildfang. Die Nuggets bestehen zu 100% aus Alaska-Seelachsfilet und selbst die Panade ist selbstverständlich Bio. Dazu gibt es Fritten und Tatarensoße.
Noch cooler: Das Gericht findest du auch als Bio Piraten-Happen für Kids und es ist damit unsere erste Bio-Speise auf der Kinderkarte.
Die Bio-Fischnuggets beziehen wir von der Firma FollowFood , die es sich zum Ziel gesetzt haben, die nachhaltigste Lebensmittelmarke zu sein.
FollowFood ist der (!) Produzent, wenn es um nachhaltigen Fisch geht. Für unser VULKAN Brauhaus ist es eine immense Bereicherung, dass wir diese Partnerschaft realisieren konnten“, erklärt mir unser Einkäufer Ferhat.

Aber, das ist nicht der einzige Meilenstein, den wir bei der Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten erreichen konnten. Anfang diesen Jahres konnten wir auch die Partnerschaft mit der Firma Weiling besiegeln, die seit fast 50 Jahren der (!) Bio-Pionier am Markt ist.
Die Firma Weiling gewann sogar den deutschen Nachhaltigkeitspreis 2024 im Bereich „Lebensmittel-Großhandel“ und erhielt die Ehrung als „Vorreiter der Transformation in der deutschen Wirtschaft“.
Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP) ist eine der bedeutendsten und größten Auszeichnungen für ökologisches und soziales Engagement in Europa.
(Hier geht es zu Weiling-Pressemitteilung)

Status Quo unseres Bioland-Siegels

Neben Bio-Fleisch, Bio-Eiern und Bio-Fisch kochen wir ab sofort auch mit Bio-Zutaten im Bereich der Milchprodukte wie Schmand, Quark, Sahne und Milch sowie auch bereits mit Bio-Obst und Bio-Gemüse wie Tomaten, Radieschen, Zitrone, Kresse oder Sprossen.
Es finden sich außerdem neue Bio-Säfte und Bio-Schorlen der Firma Voelkl, sowie neue Weine von regionalen Bio-Winzern.

Damit liegen wir zum Ende des ersten Quartals in 2024 bei einem Bio-Anteil von knapp 40%.


Volle Kraft voraus also für unser diesjähriges Ziel! 🚀

Als Nächstes arbeiten wir nun daran auch unsere Gewürze in Bioqualität anzubieten. Dafür ging unser Küchendirektor Karsten auf der diesjährigen Biomesse bereits auf die Suche nach geeigneten Lieferanten.
Außerdem wirst du in den nächsten Tagen zum ersten Mal unsere Perle, den VULKAN Bourbon Barrel Doppelbock in Bio-Qualität genießen können. (Mein persönliches Highlight)
Unser Braumeister Marc hat die ersten Fässer bereits aus unserem 30 Meter tiefen Basaltkeller gehoben und bringt sie nun für dich in die Flasche.

Also, sei gespannt.

Bio-Kennzeichnungen in der VULKAN Brauhaus Speisekarte

Aus dem letzten Jahr kennst du es noch, dass unsere Bio-Gerichte auf einer separaten Seite zu finden waren.
Mit dem großen Erfolg nach Bio-Start haben wir diese jetzt mit in die einzelnen Kategorien aufgenommen und sie gekennzeichnet.

VULKAN Brauhaus Bio-Kennzeichnung

VULKAN Brauhaus Bio-Kennzeichnung

Wie erkennst du also ab sofort, wo du Bio auf den Teller bekommst?

Gerichte mit einer Bio-Hauptkomponente sind mit einem „B“ in der Karte ausgezeichnet. Du findest auch eine Legende zu allen Kennzeichnungen in der Speisekarte. 😊

Wir freuen uns, wenn du uns auf unserer Bio-Mission begleitest und unterstützt.
Schau´gerne rein und probier´ dich durch unser Bio-Angebot.

Ein Herz für Stammgäste

Vom 22. April bis einschließlich 25. April 2024 sparst du bei allen Bio-Gerichten 10% über deine VULKAN Club App.

Du willst dir noch schnell die App organisieren?

Lass es dir schmecken und gib uns gerne dein Feedback 😊
Bis zum nächsten Beitrag
Yvonne

„Hervorragender Ausbildungsbetrieb“, wow!, was für eine Ehre.

Am 27. Juni 2023 wurden wir mit dem Qualitätssiegel „Hervorragender Ausbildungsbetrieb der Hotellerie und Gastronomie“ ausgezeichnet. Verliehen wurde die Auszeichnung durch die Industrie- und Handelskammern in Rheinland-Pfalz, den Berufsbildenden Schulen sowie den Agenturen für Arbeit.

Du suchst für dieses Jahr noch einen coolen Ausbildungsplatz?

Beginn´ deine Karriere bei uns

Die Azubis von heute sind die Fachkräfte von morgen

„Als die IHK uns einlud, an der Qualifizierung teilzunehmen, war es für uns eine Selbstverständlichkeit. Der Fachkräftemangel ist auch an uns nicht spurlos vorübergegangen, doch wir haben uns entschieden, aktiv zu handeln. Um dieser Herausforderung zu begegnen, setzen wir verstärkt auf den Ausbau unserer eigenen Ausbildungsmaßnahmen, um qualifizierte Fachkräfte selbst heranzuziehen“, so Tobias Gerhardt, Biersommelier und Serviceleiter der VULKAN Brauerei.

Im nächsten Schritt wurde unser Ausbildungsangebot dann nach konkreten Kriterien unter die Lupe genommen.

Die Merkmale eines „hervorragenden Ausbildungsbetriebs“

 

Tobias Gerhardt, Biersommelier und Serviceleiter der VULKAN Brauerei

Serviceleiter Tobi betreut unsere Azubis.

1. Allgemeines Ausbildungskonzept:

Gibt es ein durchdachtes Ausbildungskonzept, das eine gezielte Förderung der Auszubildenden ermöglicht und individuelle Stärken berücksichtigt?

2. Arbeitszeitregelung:

Stellen wir angemessene und geregelte Arbeitszeiten sicher, die den gesetzlichen Vorschriften entsprechen und eine ausgewogene Work-Life-Balance ermöglichen?
→ Hierzu zählt beispielsweise, dass unsere Auszubildenden vor einem Schultag frei haben.

3. Vergütung:

Erhalten unsere Azubis eine faire und angemessene Vergütung, entsprechend den tariflichen oder betrieblichen Vereinbarungen?
→ Die Vergütung sollte transparent und nachvollziehbar sein. „Wir konnten durch die Zahlung von Zuschlägen und Überstundenvergütung besonders punkten“, verrät mir Tobi.

4. Sozialleistungen:

Gibt es zusätzliche Sozialleistungen wie z.B. betriebliche Altersvorsorge oder Zuschüsse für Mahlzeiten, um die Attraktivität der Ausbildung zu steigern?
→ Zu den beliebtesten Sonderleistungen bei uns zählen sicher unser Haustrunk und dass wir die Brauhaus-Karte zu Personalpreisen rauf und runter essen können 😉

5. Weiterbildungsmöglichkeiten:

Werden neben der fachlichen Ausbildung auch Weiterbildungsmöglichkeiten geboten, um persönliche und berufliche Fähigkeiten auszubauen?
→ Wir sind besonders stolz auf unsere Zusammenarbeit mit dem „runden Tisch der Gastronomie“, über den wir überbetriebliche Weiterbildungen anbieten. Über 20 Fortbildungen sind im Seminarkatalog enthalten, an denen unsere Azubis teilnehmen können und hierfür freigestellt werden. Vom Knigge-Seminar über Kräuterkunde bis hin zum Reklamations-Management ist hier alles dabei. Selbst eine Schulung zum Stressabbau und Resilienz wird angeboten. Das ist vor allem in puncto Gesundheit wichtig, da der Betrieb auch sicherzustellen hat, dass Azubis in einer sicheren und gesundheitsfördernden Umgebung arbeiten können.

6. Gleichbehandlung:

Werden alle Auszubildenden unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Religion oder anderen Merkmalen gleich behandelt und haben gleiche Chancen auf Förderung und Weiterentwicklung?
→ So bunt wie unsere Bio Biere ist natürlich auch unser Team und jede(r) ist bei uns herzlich Willkommen. 🌈

7. Betreuung und Mentoring:

Existiert eine strukturierte Betreuung und Begleitung der Auszubildenden durch erfahrene Mitarbeiter oder Mentoren?
→ Als wunderbares Beispiel geht hier unser Serviceleiter Tobi voran, der für die Ausbildung maßgeblich verantwortlich ist und unsere angehenden Fachkräfte betreut.

8. Das Feedback und die Evaluierung:

Regelmäßige Feedbackgespräche und Evaluierungen geben den Auszubildenden die Möglichkeit, ihre Erfahrungen zu teilen und Verbesserungsvorschläge einzubringen.

 

Die ausgezeichneten Betriebe wurden in das Mainzer Staatstheater eingeladen, wo sie das Qualitätssiegel

Die ausgezeichneten Betriebe wurden in das Mainzer Staatstheater eingeladen, wo sie das Qualitätssiegel „hervorragender Ausbildungsbetrieb“ verliehen bekamen.

Die Auszeichnungsfeier in Mainz

Nachdem wir an alle geforderten Punkte einen Haken machen konnte, reiste Tobi dann ins Mainzer Staatstheater zur Landes-Auszeichnungsfeier, wo Günter Jertz, Hauptgeschäftsführer der IHK Rheinhessen allen Betrieben gratulierte: „Mit ihrem Engagement gehen unsere hervorragenden Ausbildungsbetriebe weit über die grundlegenden Qualitätsanforderungen einer Ausbildung hinaus. Sie zeigen, was eine Ausbildung alles leisten kann – und geben Ansporn, um junge Menschen für einen Beruf in Hotellerie und Gastronomie zu begeistern. Damit sind sie starke Vorbilder in einer Branche, die dringend Nachwuchs sucht.“

Die Auszeichnung „Hervorragender Ausbildungsbetrieb der Hotellerie und Gastronomie wird seit 2016 verliehen. Dieses Jahr beteiligten sich erstmals auch die IHK-Regionen in Rheinland-Pfalz. Das Qualitätssiegel ist drei Jahre gültig.

„Natürlich gehen wir auch in drei Jahren wieder an den Start“, versichert Tobi und freut sich darauf, die Zukunft der Hotel- und Gastronomiebranche aktiv mitzugestalten.
Jetzt wird aber erstmal gefeiert! 🍻

Cheers aus Mendig
Yvonne

Du bist noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz und möchtest gerne Teil unseres VULKAN Serviceteams werden?
→ Dann melde dich gerne bei unserem Gastroteam oder schicke deine Bewerbung direkt an bewerbungen@vulkan-brauerei.de

Servus aus Mendig und dem ersten Bioland-Brauhaus in Rheinland-Pfalz,

wir haben den nächsten Meilenstein erreicht! Unser VULKAN Brauhaus bezieht nicht nur 90% seiner Rohstoffe aus der Eifel, sondern ab jetzt erwartet dich in unserer Speisekarte auch Bio direkt vom Hof. Hierfür haben wir unser VULKAN Brauhaus nach strengen und transparenten Bioland-Richtlinien zertifizieren lassen. #WieBioIstDasDenn

Die offizielle Urkundenübergabe fand am 5.7.2023 im VULKAN Brauhaus mit den Repräsentanten der Bioland e.V. statt.
(Bioland haben wir dir im letzten Jahr bereits vorgestellt, als unsere Reise zur 100% Bio-Brauerei begann.)
Extra angereist hierfür waren Jonas Dörr – Geschäftsführung Bioland Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. und Lucile Manon–Büscher – Hersteller- und Handelsberatung Bioland e.V.
Außerdem dabei waren Michael Ullenbruch – Bioland-Landwirt aus Maria Laach sowie Partnerin Jennifer Schneider.

Die Entscheidung zur Bio-Umstellung fiel bereits im Jahr 2020. 2021 haben wir dann die Partnerschaft mit Bioland besiegelt und 2022 bereits alle unsere Vulkan Biere zu 100% auf Bio umgestellt. Von Anfang an war es unser Plan, auch das Brauhaus Bio-zertifizieren zu lassen. Das unser Brauhaus bereits jetzt im April 2023 mit der ersten Bioland-Zertifizierung nachziehen konnte macht uns super stolz. Natürlich passiert das bei einem Restaurant dieser Größe nicht über Nacht. Genau aus dem Grund hat Bioland das Bioland-Gastronomiekonzept in drei Stufen unterteilt.

Das Bioland-Gastronomiekonzept

Bioland Gastronomiekonzept

Das Bioland-Gastronomiekonzept umfasst drei Stufen:

1. Bronze: Bio-Anteil von 30 – 60 %
2. Silber: Bio-Anteil von 60 – 90 %
3. Gold: Bio-Anteil von 90 – 100 %

2024 wollen wir in unserem Bioland-Brauhaus bereits einen Bio-Anteil von 60-90% erreicht haben. Die Gespräche mit regionalen Landwirten laufen bereits, denn als Regionalmarke Eifel-Partner legen wir großen Wert darauf, die Themen Bio und Regionalität noch mehr zu vereinen und die kleinen Landwirte rund um die Eifel zu unterstützen. Eine Erfolgsgeschichte hierzu, ist die gewonnene Partnerschaft mit Bioland-Hof Michael Ullenbruch. Michael sitzt nur 5km entfernt von uns am schönen Laacher See. Seit letztem Jahr baut Michael bereits unsere Braugerste für unsere VULKAN Bio-Biere an und beliefert uns nun auch mit hochwertigem Bio-Fleisch und Bio-Eiern.

Bio? Ist das wirklich so logisch?

Biolands 33 Zutaten für nachhaltige Gastronomie

Bio? „Logisch“, sagt unser Geschäftsführer Malte, „Als EIFEL-zertifizierter Betrieb bestimmen Nachhaltigkeit und regionaler Rohstoffbezug seid je her unser Handeln. Das Vulkan Brauhaus gehört zu den erfolgreichsten und größten Gastronomiebetrieben in Rheinland-Pfalz, entsprechend groß ist auch unser Impact auf die regionale Landwirtschaft. Daher ist es uns ein großes Bedürfnis hier eine Vorreiterrolle zu übernehmen und damit die regionalen Bio Landwirte zu stärken.“

Doch, Butter bei die Fische, welchen Unterschied macht es für dich, dass du ab sofort Bio-Speisen bei uns genießen kannst?

  • Du stützt die lokale Landwirtschaft, was Arbeitsplätze schafft und die Wirtschaft stärkt. Durch die kurzen Transportwege wird auch die Umwelt möglichst gering belastet.
  • Apropos Umwelt: Bioland-Betriebe müssen auf synthetische Pestizide und Düngemittel verzichten. Sie setzen natürliche Methoden wie Fruchtfolgen, Kompostierung und Nützlingsausbringung ein, um Schädlinge und Unkraut zu bekämpfen. Damit schützen sie gleichzeitig die Böden und erhalten deren Fruchtbarkeit.
  • Für einige unter uns der wichtigste Punkt – Artgerechte Tierhaltung und Tiergesundheit: Die Tiere dürfen nicht mit Antibiotika und Wachstumshormonen behandelt werden. Sie haben ausreichend Platz zum Toben, Spielen und Wühlen, aber auch ihre Ruhezonen. Natürliches Licht, Windschutz, Frischluft und – wasser sind Punkte, denen du dir sicher sein kannst.

Für dich bedeutet das, Gerichte mit höchstem Anspruch an den Geschmack & mit Verantwortung für die Umwelt.

From nose to tail

Verschwendung steht im krassen Kontrast zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt, daher setzt unser Küchendirektor Karsten bei seinen Kreationen auf den Ansatz „From nose to tail“.

Wenn es um Nachhaltigkeit geht, spielt es auch eine große Rolle, nicht nur das Feinste rauszupicken und den Rest wegzuwerfen, sondern das gesamte Tier zu verwerten,“ so Karsten.

Natürlich ist das eine große Herausforderung, dies in unserem Brauhaus mit jährlich ca. 250.000 Gästen umzusetzen und Gerichte zu schaffen, für die möglichst das gesamte Tier verarbeitet werden kann und die gleichzeitig die verschiedenen Geschmäcker unserer Gäste treffen. Erst, wenn alle Fleischkomponenten verarbeitet wurden, bestellt Karsten nach, daher hab bitte Verständnis dafür, falls mal ein Gericht kurzzeitig nicht verfügbar sein sollte.

Mach dir Bio auf den Teller

Eine Köstlichkeit: Der 24h sous-vide gegarte Schweinebauch mit Serviettenknödel und warmen Spitzkohlsalat

Küchendirektor Karsten und Geschäftsführer Malte sind sich einig. Ihr Lieblings-Bio-Gericht ist der 24h sous-vide gegarte Schweinebauch mit Serviettenknödel und warmen Spitzkohlsalat.
Die zartschmelzende Textur und würzige Aromatik sind das Ergebnis von Qualität und Hingabe vom Hof bis zum Herd.
Neben dieser Delikatesse findest du noch viele weitere Gerichte mit Bio-Komponente wie die fruchtig-tomatigen Currywürste (Das Geheimnis in Karstens Currywurstsauce ist übrigens Apfelmus 😉 ) oder aber auch den peppigen Veggie-Burger mit Bio-Feta.

Jetzt hat dich der Bio-Hunger gepackt?

Reservier´ hier deinen Tisch im ersten Bioland-Brauhaus von Rheinland-Pfalz und wirf einen Blick in unsere Speisekarte, ganz besonders auf die Seite „Bio direkt vom Hof“.

Prost aus Mendig

Yvonne